• MPUV.de-Team

Wann wird eine MPU angeordnet?

Die medizinisch-psychologische-Untersuchung (MPU) existiert seit 1954 in Deutschland. Die Untersuchung soll feststellen, ob die untersuchten Personen die charakterliche, körperliche und geistige Eignung zur Teilnahme am Straßenverkehr aufweisen.



Um Zweifel an der Fahreignung auszuräumen, muss sich der Betroffene einer MPU unterziehen. Eine MPU wird unter folgenden Bedingungen von der Fahrerlaubnisbehörde eingefordert oder von einem Strafgericht angeordnet:

  • bei Auffälligkeiten im Zusammenhang mit Alkohol oder Drogen

  • bei erheblichen Geschwindigkeitsübertretungen oder sonstigen Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr

  • bei Straftaten

  • bei Eintragungen im Verkehrszentralregister mit über 8 Punkten

Nur bei einem positiven Ergebnis wird die Fahrerlaubnisbehörde die Fahrerlaubnis neu erteilen oder von einem Entzug der Fahrerlaubnis absehen.



MPUV.de berät Sie gerne. Kontaktieren Sie uns noch heute für ein kostenloses Erstgespräch und erfahren Sie mehr über unseren MPUV-Service.


© 2017 by MPUV.de. Webdesign by pohl-ka.de. Bitte beachten Sie folgenden Haftungsausschluß.

  • Facebook Social Icon
  • Google+ Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Xing-Icon
  • LinkedIn Social Icon
  • Google Places Social Icon

Kostenfreies telefonisches Erstgespräch vereinbaren (Montag bis Samstag 8 Uhr – 21 Uhr) unter

Düsseldorf: 021192963010  Köln: 02212888955  Essen: 02014517480  Duisburg: 020331788656

oder kontaktieren Sie uns hier.

Medizinisch-psychologische Beratungsleistungen
als Bestandteil der MPU-Vorbereitung erfolgen
in enger Zusammenarbeit mit der